Nachrichten - Brunsviga

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

R.g.u.H.z!


Brausende Lulu durchzogen die Okerburg, als am 23. im Lenzmond drei Freunde besonders geehrt wurden:

Rt Elb-Khan die singende Handschelle und Rt Issos der levantinische Kartograph wurden zu Ursippen gem SpuC § 59, 1 b.

Rt Malmal der Vielfarbige wurde der Großursippenorden gem SpuC § 59, 3b, verliehen.

Bei dieser Feyer gab es eine besondere Art der Ehrung: für die beiden Ursippen hielt die Laudatio jeweils ein Schlaraffe, der mit ihnen seit Jahren besonders verbunden ist.

Rt Malmal, unser unermüdlicher Schmierbuchfechser, wurde in einer launigen Laudatio von unserem OK Rt Olysseus der Poly-Meere Seefahrer vom Mimegernestrand geehrt.

OÄ Rt Sal-Lü die Heckleuchte, Sprengelvorsitzender und Deutscher Schlaraffenrat, rundete die gelungene Feyer mit seinen Worten an die Freunde, die Überreichung von Urkunden und Orden sowie dem Laben aus dem Aha ab.

Dann wurden die Freunde mit einem Ehrenritt mit Humpen durch die Anwesenden geehrt, und eine schöne Feyer klang mit dem Schlaraffenschwur aus.








*

Ältere Nachrichten


Bei der Wahl- und Schluss-Schlaraffiade wurde unser neuer Junkermeister gewählt: Es ist der Rt Valentinius der echte Welfe, der dieses Amt schon einmal inne hatte. Die Junkertafel begrüßt ihn freudig erregt...


Kaum hatten wir die Schreckensnachricht vom Ahalla-Ritt unseres Rt Castellanus verarbeitet, als uns erneut Ohos Tücke traf: Rt Juvivallera der Flüsterbariton, gerade zum Großfürst aufgrund seiner Zugehörigkeit seit a.U. 102 zu unserem Bund ernannt, wurde in der Nacht vom 25. auf den 26.2. an die ewige Rittertafel abberufen. Auch für ihn findet die Trauersippung am 7. im Ostermond a.U. 157 statt.


Und wieder schlug Oho zu: Rt Castellanus vom Bögeholz trat seinen letzten Ritt gen Ahalla am 9. im Honrung a.U. 157 an. Im Eismond a.U. 112 wurde Rt Castellanus in unseren Bund aufgenommen, wurde dann a.U. 120 Sasse der Frankofurta und kehrte a.U. 140 wieder in die Brunsviga zurück. A.U. 152 wurde er für 40jährige Zugehörigkeit zur Schlaraffia geehrt, in der folgenden Jahrung erhielt er den Großursippen - von dieser Feier stammt unser Foto. Bis zur letzten Winterung war Rt Castellanus als Marschall tätig. Wir gedenken seiner in einer Trauersippung am 7. im Ostermond a.U. 157


Am 18.10. reisten 8 Brunsvigen zur Colonie-Erhebung nach Görlitz. Dort wurde der alte Thronsessel der erloschenen Gorlitia übergeben. Durch unseren wld Rt Gib-ihm hatte sich diese Rarität erhalten und nun wurde der Bitte des Verstorbenen entsprochen und der Stuhl wird dereinst wieder einen Ehrenplatz in dem neu gegründeten Reych finden.


*

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü