Burg - Brunsviga

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


... und das ist das Prachtstück - die Burg der Brunsvigen. Die Fotos haben zwar schon historischem Wert, aber sehr viel verändert hat sich das äußere Bild unserer Okerburg nicht. Einst war hier die Werkstatt des Erzgießers Georg Howaldt, bevor das Gebäude von den Schlaraffen erworben wurde. Das Gemälde rechts nebst unserem Wappen wurde vom Rt Malmal gefechst.


Früher war die Burg prachtvoll ausgemalt, bevor das Gebäude durch Kriegsschäden schwer leiden musste - und in der Nachkriegszeit wieder aufgebaut wurde - leider jedoch ohne die Wandmalereien. Aber ein prächtiger Rittersaal wartet auch heute wieder während der Sippung auf Euch!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü